Leben

Geza wurde in Cleveland, Ohio (U.S.A.) geboren. Sein starkes Interesse an der Malerei fing sehr früh an. Die ersten Aquarellbilder fertigte er bereits mit acht Jahren. Bald folgten Malkurse im Cleveland Art Museum (unter Bo Sterk) und später absolvierte er vortgeschrittene Kurse am renommierten Cleveland Art Institute.
Der Pop-Künstler Chris Pekoc, ein Freund der Familie, war ein großer Einfluß und dessen Unterstützung ermunterte Geza dazu, ein Leben mit der Kunst zu führen.
Seit 1984 lebt Geza in Österreich. Er schaffte den Durchbruch, als Manfred Schmid, Leiter des Verlags “Edition S”, auf ihn aufmerksam wurde. Eine Malerei von Geza wurde für den Umschlag des Buches “Die Leiden des jungen Werther” ausgesucht. Darauf folgten Umschläge für “Die Frau des Malers” (Erika Molny), “Windstille” (Marianne Gruber) und viele andere.

Malen

Seit längerem konzentriert er sich auf Ölmalerei, die sich besonders eignet, seine Alltagsszenen und Figurenstudien nuancenreich darzustellen. Lockere Pinselstriche führen den Betrachter zwischen heiterem Sonnenlicht und tiefen Schatten.
BIOGRAFIEIMPRESSUM/DATENSCHUTZ
GEZA - laerchenweg 13, 9300 st.veit/glan - 0664/537 66 36